Jump To Main Content Jump To Main Navigation Jump To Footer

 

Das UltraEasy 3ACG

 

Ein Gerät, viele Einsatzmöglichkeiten

Die Messung liefert Informationen über den Zustand des Gehirns, wie etwa über den Hirnpuls oder andere pathologische Veränderungen. Bereits nach wenigen Minuten kann das Ergebnis ausgewertet werden. Ausschlaggebend sind dabei die Laufzeiten der Schallwellen „Time of Flight“ (ToF) und die Dämpfung des Signals „Attenuation“ (ATT).

Die Geschwindigkeit der Messung ist in der Praxis ein unschlagbarer Vorteil, der die Handlungs- und Entscheidungsmöglichkeiten des medizinischen Fachpersonals in kritischen Situationen beispiellos vergrößert. Durch eine schnelle Diagnose kann ein schnellerer und effektiverer Therapiebeginn erzielt werden. Darüber hinaus können die gewonnenen Daten über Standardschnittstellen in alle gängigen Krankenhaussysteme übertragen und damit anderen involvierten medizinischen Fachabteilungen verfügbar gemacht werden.

Im Rahmen von klinischen Projekten wird der vielseitige Einsatz des UltraEasy 3ACG stetig weiterentwickelt und validiert. Neben der unterstützenden Schlaganfalldiagnostik und unterschiedlichen Therapieansätzen bei Ischämie und Hämorrhagie kann das UltraEasy 3ACG auch für nicht-invasive Messungen des Hirndrucks (ICP), zum post-operativen Monitoring nach kardiovaskulären oder neurochirurgischen Eingriffen sowie zum Monitoring von Multiple-Sklerose-Patienten (MS) angewendet werden.

Anwendungsbereiche von ACG

Vitalparameter

Auf Basis der Vitalparameter Hirnpuls und -druck lassen sich Zustandsänderungen im Gehirn messen. Das geschieht über die akustische Erfassung physiologischer Vorgänge im Hirngewebe, die mit dem UltraEasy 3ACG auf Basis des Hirnpulses aufgezeichnet werden.

Akutparameter

Die Messung physiologischer Vorgänge im Hirngewebe sowie der Pulsation der Kalotte kann zerebrale Veränderungen wie Blutungen, Ischämien oder Infektionen aufzeigen, die frühzeitige Diagnosen im Rahmen eines ACG-Monitorings von Patienten ermöglichen. Der große Vorteil der ACG-Technologie liegt auch darin, dass die Messungen am Bett des Patienten gemacht werden können. Derzeit befinden sich diese spezifischen Anwendungsmöglichkeiten für Monitoring und Diagnostik in der Produktentwicklung und der klinischen Erprobung.

Chronisch zerebrale Prozesse

Wie bei den Akutparametern lassen sich auch bei chronisch zerebralen Prozessen wie Demenz, Morbus Alzheimer oder Multiple Sklerose pathologische Veränderungen erkennen und somit eine spezifische Diagnostik und Therapie anstoßen. Das UltraEasy 3ACG wird zukünftig neue, einfache Möglichkeiten bei der Früherkennung von degenerativen Erkrankungen des Gehirns schaffen. Auch hier entwickeln wir spezifische Diagnoseparameter für unterschiedliche chronisch zerebrale Erkrankungen.

Das UltraEasy 3ACG in der Anwendung

Sie möchten das UltraEasy 3ACG testen?
Dann sprechen Sie uns an.